Montag, 5. Dezember 2016

5ter Dezember...

Lieber Leser,

als ich heute Abend, wie gewohnt, das Licht in der Werkstatt dämmen wollte und meine beiden Puppenkinder noch zudecken wollte, waren sie scheinbar verschwunden.




Das Zimmerchen im Stoffregal war leer, das Bettchen schien verlassen.




Nur HOT-DOG war in seinem Körbchen und schlief schon brav. 

Nanu? wo konnten die zwei Räuber schon wieder stecken ???




Als ich zur Seite blickte, entdeckte ich einen hellen Lichtschein und einen Schatten, der verdächtig nach Karlchen aussah.




Schnell hatte ich die beiden Ausreißer gefunden!




Was hatten sie denn nun schon wieder vor?




Ach, aber natürlich! Morgen ist ja Nikolaustag! Sie stellten für den Nikolaus köstliche Leckereien auf den Tisch und eine Tasse mit Milch.

Das macht man so am Abend, bevor der Nikolaus kommt und Geschenke für die Kinder bringt. Ja, das hatten ihnen meine Kinder so erzählt. Und die müssen sich wohl auskennen, denn sie wohnen ja schon lange in unserem Haus ;o). 




Selbstverständlich wurden die Stoffballen im Regal auch festlich herausgeputzt!




Leckere Plätzchen, gebrannte Mandeln und saftige Mandarinen dürfen da nicht fehlen! 




"Aber warum stellt ihr euren Tisch für den Nikolaus nicht in eurem Zimmer auf?" fragte ich.

Agi und Karlchen blickten kurz verlegen auf den Boden und dann sagten sie: "Wir haben ein wenig Angst vor dem Nikolaus. Wir wollen nicht, dass er in unser Zimmer kommt, wenn wir schlafen."

Ach, das erinnerte mich direkt an meine drei großen Kinder! Sie wollten den schönen Empfangstisch für den Nikolaus auch nie in ihre Zimmer stellen. Er stand immer im Flur vor ihren Zimmertüren, damit die Aufregung nicht zu groß war und sie irgendwann einschlafen konnten :o))).




Jetzt fehlten nur noch die Stiefel der beiden, die habe sie ganz flink gebracht.




Und dann ging es "ab Marsch" ins Bett. Ich gab meinen beiden Puppenkindern einen Gute-Nacht-Kuss, deckte sie zu und wünschte ihnen schöne Träume.

Einige Zeit lagen sie noch wach...




... doch irgendwann wurden die Schlafbrillen heruntergezogen und sie schliefen endlich ein.

Nun sind wir gespannt, ob der Nikolaus morgen kommt ???

Ich wünsche dir eine ruhige Nacht!